Bei Alzheimer-Patienten findet man oft eine ungenügende Versorgung bestimmter Mikronährstoffe. Ein solcher Nährstoffmangel wird unter anderem mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Alzheimerdemenz (AD) in Zusammenhang gebracht und/oder kann den Krankheitsverlauf beschleunigen.

Epidemiologische Studien berichten über die potenziellen neuronalen Schutzwirkungen verschiedener Mikronährstoffe, so zum Beispiel den B-Vitamin-Komplex, Antioxidantien, Vitamin D und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese Nährstoffe werden assoziiert mit der Stimulation der neuronalen Plastizität und der Reduzierung von neurodegenerativen Prozessen; sie zeigen auch die Fähigkeit, die pathologische Belastung für das Gehirn zu reduzieren.

Die Übersicht

In Bezug auf die Gehirngesundheit spielen eine Vielzahl von Mikronährstoffen eine wichtige Rolle. In dieser Übersicht werden die Wesentlichen genannt und kurz erläutert. Einzelne Mikronährstoffe und Mikronährstoffgruppen werden im Detail weiter unten behandelt.

Mehr erfahren

Antioxidantien

Oxidativer Stress spielt eine zentrale Rolle bei der Erkrankung und Progression der Alzheimer Demenz. Das Gehirn ist besonders anfällig für oxidative Schäden, deshalb sind Antioxidantien für das Gehirng besonders wichtig. Zwei zentrale Antioxidantien sind hier das Vitamin C und Vitamin E.

Mehr erfahren

Selen

Selen ist ein lebensnotwendiges Spurenelemet, das in manchen Regionen der Erde zu viel, in anderen zu wenig vorkommt. In Deutschland herrscht eher ein Selenmangel vor. Reich an Selen sind z.B. Paranüsse, Walnüsse, Hühnerfleisch, Eier und Avocados.

Mehr erfahren

Die B-Vitamine

Verschiedene Vitamine aus der Gruppe der B-Vitamine haben gerade im Bereich des Zentralen Nervensystems verschiedene wichtige Bedeutungen. Ein Mangel bei verschiedenen B-Vitaminen korreliert mit verschiedensten neurologischen Problemen und bei den unterschiedlichen Formen der Demenz werden meist erniedrigte Werte eines oder mehrerer B-Vitamine beobachtet. Fisch, Meerestiere, getrocknete Pilze, Hefeprodukte, Nüsse, Sojabohnen, Spirulina, tierischen Innereien und Weizenkeime enthalten ordentliche Mengen Vitamin B

B-achten Sie...

Omega-3 Fettsäuren

Omega-3 Fettsäuren, vor allem diejenigen aus fettreichen Fischen, scheinen vielfältige positive Schutzeffekte für unsere Gehirngesundheit zu haben.

Wie ein Fisch im Wasser...

SPENDEN

Unterstützen Sie uns jetzt!